Design project in main studies + Bachelor Thesis Project | Changeling _A new theater at Berlin's Checkpoint Charlie

„Ich kann jeden leeren Raum nehmen und ihn eine nackte Bühne nennen. Ein Mann geht durch den Raum, während ihm ein anderer zusieht. Das ist alles, was zur Theaterhandlung notwendig ist.“ Peter Brook

Wir gehen mit dem Entwurfsprojekt an einen historisch aufgeladenen Ort, an die ehemalige Berliner Mauer und den vormaligen Alliierten-Grenzübergang CHECKPOINT CHARLIE, der in den 1960er Jahren Schauplatz einer fast zum Krieg eskalierenden Konfrontation zwischen den USA und der Sowjetunion war. Heute, 25 Jahre nach dem Mauerfall, hat dieser Ort durch seine inzwischen weltweite Berühmtheit und den unvermeidlich folgenden Touristenstrom jede Authentizität eingebüßt: Die „US-Soldaten“, die dort Wache stehen und sich für Geld fotografieren lassen, sind Studierende aus den Berliner Hochschulen, die „Mauerstücke“ die man kaufen kann, sind liebevoll bemalter polnischer Bauschutt und im angrenzenden MAUERMUSEUM wird das Mauer- und Fluchtgrauen kommerziell verkitscht.

Anlass genug, dass wir mit einem präzise entworfenen Gebäude der PERFORMATIVEN KÜNSTE diesem substanzlos gewordenen und verwahrlosten ehemaligen Grenzübergang eine neue Ernsthaftigkeit zurückgeben. (Ganz im Sinne des Diktums von Josef Albers: „Nur der Schein trügt nicht.“)

Durch die relative Größe des zu bebauenden Grundstückes im Verhältnis zum Raumprogramm wird zudem die Möglichkeit eröffnet, sich intensiv mit der Einbindung des Gebäudes in die Textur der Stadt an der noch immer spürbaren Schwelle zwischen Ost und West zu beschäftigen.

Das zu entwerfende leistungsfähige und experimentelle Theater soll als feste Spielstätte für Sasha Waltz & Guests entwickelt werden.

Directed by
_Prof. Matthias Karch and Daniel Büning | in Kooperation mit ITE, Prof. Dr. Harald kloft