Teaching- and research-project | Linear Constructions |
Medial Design Processes 1

"Eine Fläche S heißt liniert (Regelfläche), wenn zu jedem Punkt A in S eine Gerade l durch A existiert, die auf S liegt. Diese Gerade l wird auch eine Erzeugende genannt."

Für das SoSe2015 ist die physische als auch digitale Auseinandersetzung mit sogenannten Regelflächen Hauptbestandteil des Kurses. Zu Anfang gilt es deren Grundbeschaffenheiten und Gestaltungsrelationen zu betrachten und kennen zu lernen um dann im nächsten Schritt daraus Gestaltungsprozesse abzuleiten. Dabei soll untersucht werden, inwieweit die Denkweisen der Mathematik und Geometrie als Grundlage für die Gestaltung nutzbar gemacht werden können.

Eine Regelfläche ist in der Mathematik eine zweidimensionale Fläche, die auf bestimmte Weise aus Geraden zusammengesetzt ist. Einfache Regelflächen kommen z.B. bei der Ebene und beim Zylinder vor, wo die Regelgeraden leicht zu erkennen sind. Diese Flächen werden einfach gekrümmt oder auch torsal bezeichnet. Windschiefe Regelflächen werden durch die Drehung der Regelgeraden bspw. eines Zylinders um die vertikale Achse erzeugt. Man erhält dadurch ein einschaliges Hyperboloid. Für die Architektur sind Regelflächen und ihre geometrischen Beschaffenheiten äußerst interessant. Antoni Gaudì hat sie einst für den Bau der Sagrada Familia intensiv studiert und sie in eindrucksvoller Weise im Bereich des Kuppelbaus eingesetzt.

Mit Hilfe von mathematischen Modellen im Rechner als auch analog heißt es die geometrisch erzeugten Formen erfassbar, beschreibbar als auch darstellbar zu machen. Wesentlich ist dabei die Festlegung von Erzeugungsregeln bzw. die Untersuchung von Erzeugungsmöglichkeiten und ihren Bedingungen.
Der Schwerpunkt liegt dabei in der Untersuchung von räumlichen Szenarien, die durch sich durchdringende, überschneidende und aneinander gefügte Regelflächen generiert werden können. Ziel ist es das gestalterische Potential dieser Flächen als Werkzeug für eine räumliche Inszenierung einer 1:1 Installation zum Ende des Semesters zu nutzen.

Directed by _Andrea Kondziela